Du liest:
Java Methoden: Was du über Methoden in Java wissen musst!

Java Methoden: Was du über Methoden in Java wissen musst!

von Patrick
24.06.2022
Java Methoden: Das musst du wissen!

In Programmiersprachen besteht eine Methode aus einer Reihe von Anweisungen, die dazu dienen, bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Auch Java Methoden sollen eine Aufgabe mit einigen Anweisungen in Form von einzelnen Codezeilen erfüllen. Im modernen Computerzeitalter ist die Wiederverwendbarkeit des Codes das Hauptanliegen eines jeden professionellen Programmierers. Eine Methode kann in einem Programm, nach der Erstellung, mehrfach aufgerufen werden. Daher sind Methoden für jeden Java-Entwickler unabdingbar!

Dieser Beitrag bietet einen Einblick in das Thema Java Methoden mit den folgenden Lernzielen.

  • Welche Arten von Java Methoden gibt es?
  • Wie verwendet man integrierte Java Methoden?
  • Wie erstellt man eigene Java Methoden?
  • Wie ruft man Java Methoden auf?

Lass uns diese Fragen jetzt erforschen:

Arten von Java-Methoden

Auch Methoden können wie Variablen entweder benutzerdefiniert oder integriert sein. Die integrierte Methodenunterstützung wird von Java selbst bereitgestellt. Ein Entwickler kann jedoch seine eigene Methode deklarieren, um eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen.

Integrierte Java-Methoden

Die integrierten Java Methoden werden in den Bibliotheken von Java deklariert. Es ist nicht notwendig, sie zu deklarieren. Wann immer man eine eingebaute Methode benötigt, braucht man sie nur aufzurufen. Einige der am häufigsten verwendeten Methoden sind length(), print(), println(), equals(), max(). Und selbstverständlich auch die Java main-Methode Diese Methoden lassen sich in die folgenden Kategorien einteilen.

  • String-Methoden: Diese Methoden werden verwendet, um einige Operationen mit Strings durchzuführen. Zu diesen Methoden gehören compareTo(), equals(), concat(), equalsIgnoreCase(), toUpperCase(), und so weiter.
  • Numerische Methoden: Diese Kategorie bezieht sich auf die Verwendung von Methoden, die auf numerische Datentypen (int, float, Java double, etc.) angewendet werden. Methoden wie abs(), min(), max() und round() gehören zu numerischen Feldern.
  • char-Methoden: Die Methoden, die auf einzelne Zeichen angewendet werden können, sind in dieser Kategorie aufgeführt. Die für Zeichen relevanten Methoden sind: isLetter(), isDigit, isUpperCase(), isLowerCase() und so weiter. 
  • Array-Methoden: Diese Methoden werden verwendet, um einige Operationen auf Java Arrays anzuwenden. Dazu gehören toString(), contains().

Wenn diese Methoden aufgerufen werden, wird der darin enthaltene Code/die Logik im hinteren Teil des Programms von Java ausgeführt und die Ausgabe von uns dann im Anschluss weiterverwendet (entweder um es auf der Konsole auszugeben oder zur weiteren Verarbeitung im Programm).

Was ist die main()-Methode?

Es gibt eine weitere eingebaute Methode main(), die in Java am häufigsten verwendet wird. Die main()-Methode ist das A und O eines Java-Programms. Ohne sie ist es unmöglich, ein Java-Programm auszuführen, denn wenn du ein Java Programm startest wird nach der main-Methode gesucht. Sie ist der Startpunkt jeder Java-Anwedung!

Wie verwendet man integrierte Java-Methoden?

Die integrierten Methoden sind für einen bestimmten Zweck gedacht. Zum Beispiel findet die Methode min() den Mindestwert zwischen verschiedenen Zahlen. Zum besseren Verständnis siehe dir den folgenden Code und seine Beschreibung an.

import java.util.*;

public class Main {
    public static void main(String[] args) {
        int a = 4, b = 8;
        String x = "codegree!";
        int[] y = {
            4,
            8,
            12,
            16
        };
        // Die min()-Methode
        System.out.println("Der kleinere Wert ist: " + Math.min(a, b));
        
        // .length()-Methode beim Java String
        System.out.println("Der String besteht aus so vielen Zeichen: " + x.length());
        
        // Arrays.toString()
        System.out.println(Arrays.toString(y));
    }
}

In dem obigen Code,

  • werden zwei Integerzahlen (a und b), ein String (x) und ein Array (y) initialisiert
  • die Methode min() wird auf a und b angewandt, um den kleinsten der beiden Werte zu ermitteln
  • die length()-Methode wird auf string (x) angewendet, um die Anzahl der Zeichen in x zu ermitteln
  • die Methode Arrays.toString() wird auf das Array (y) angewandt, um das Array zu drucken

Ausgabe auf der Konsole:

Im Rahmen der Objektorientierung bezeichnen wir eine Methode auch als Funktion.

Die erste Zeile der Ausgabe zeigt das Ergebnis der Methode min(), während die zweite Zeile die Ausgabe der Methode length() zeigt. Außerdem wird in der letzten Zeile das Array (y) auf der Konsole ausgegeben.

Benutzerdefinierte Java-Methoden

Ein Programmierer möchte vielleicht ein Stück Code schreiben, das später im Programm wiederverwendet werden kann. In den obigen Abschnitten hast du die eingebauten Methoden in Java kennengelernt. In den folgenden Abschnitten wirst du lernen, wie man eine benutzerdefinierte Methode deklariert und aufruft.

Wie erstellt man eigene Java Methoden?

Die benutzerdefinierten Java Methoden sind der nützlichste Bestandteil für einen Java-Programmierer. Ein Programmierer kann eine Methode seiner Wahl mit mehreren Funktionalitäten erstellen, ohne abhängig von gewissen Funktionalitäten zu sein die zuvor bereits festgelegt worden sind. Bevor wir ins Detail gehen, wollen wir zunächst die Syntax erläutern.

Der Aufbau einer Java Methode

Zugriffsmodifikator Rückgabetyp Methodenname(Parameterliste) {
    // Methodenrumpf: enthält die Anweisungen, welche beim Methodenaufruf ausgeführt werden sollen
}

Die Syntax wird wie folgt beschrieben:

  • Zugriffsmodifikator: Diese Instanz definiert die Sichtbarkeit der Methode im Programm. Der Access-Specifier kann einer der folgenden Typen sein.
    • Standard: Wenn kein Spezifizierer verwendet wird, setzt Java den             Methodenmodifikator auf Default und die Methode ist im gleichen Paket für jede Klasse zugänglich
    • protected: Eine geschützte Methode kann im selben Paket zugänglich sein.
    • private: Eine private Methode ist nur für die eigene Klasse zugänglich.
    • public: Eine öffentliche Methode ist in allen Klassen sichtbar und für alle Klassen zugänglich.
  • Rückgabetyp: Eine Methode kann durch die Java return Anweisung auch einen Wert zurückgeben. Falls das der Fall sein sollte, muss der Java Datentyp des Rückgabewertes angegeben werden. Das kann ein int, String, double, object und so weiter sein. Wenn eine Methode keinen Typ zurückgibt, wird sie als void bezeichnet.
  • Methodenname: Der Name einer Methode kann aus einer beliebigen Anzahl von Zeichen bestehen, sollte aber den Zweck der Methode definieren bzw. gut erläutern.
  • Parameter: Falls die Methode Werte entgegennehmen und mit denen arbeiten soll, können wir unseren Methoden eine Liste von Parametern übergeben. Wir können dann mit den Werten innerhalb unserer Methode arbeiten. Das ist aber bei der Methodendefinition optional.

Die oben genannten Elemente sind die Hauptakteure bei der Erstellung von benutzerdefinierten Methoden. Übrigens, die erste Zeile der Methode (welche den Methodennamen, Rückgabetyp, Parameterliste, etc. enthält) wird Methodenkopf genannt.

Wie erstellt man nun benutzerdefinierte Java Methoden?

Die Syntax der Deklaration einer Methode in Java hast Sie sicher verstanden. Lass uns diese Richtlinien anwenden, um eine Methode in Java zu erstellen.

package MeineKollegen;
public class DerStreber {
    public static void meinGeheimnis() {
        System.out.println("Ich lerne selbst alles bei codegree...");
    }
    public static void main(String[] args) {
        meinGeheimnis();
    }
}

In dem obigen Code,

  • wird eine Klasse “DerStreber” in einem Paket namens “MeineKollegen” erstellt
  • eine Methode mit einem öffentlichen Zugriffsmodifikator und dem Rückgabetyp “void” wird erstellt (public void)
  • eine einfache print-Anweisung wird im Code verwendet, um der Methode eine kleine Funktionalität hinzuzufügen

Im obigen Code wird die Methode nur erstellt, aber noch nicht abgerufen/aufgerufen.

Wie ruft man nun Java Methoden auf?

Der folgende Code zeigt, wie der Methodenaufruf in Java funktioniert.

package MeineKollegen;
public class DerStreber {
    public static void meinGeheimnis() {
        System.out.println("Ich lerne selbst alles bei codegree...");
    }
    public static void main(String[] args) {
        meinGeheimnis();
    }
}

In dem obigen Code,

  • wird eine Methode mit dem Namen meinGeheimnis() erstellt
  • die main-Methode wird zum Aufrufen der Methode verwendet
  • die Methode kann auf folgende Weise aufgerufen werden “meinGeheimnis()“.

Hinweis: Die Parameter wurde bei der Erstellung der meinGeheimnis()-Methode nicht verwendet, daher wird sie ohne Parameter aufgerufen

Ausgabe auf der Konsole:

Wenn du mehr über die Prozedur lernen willst, schau dir unsere Kurse an, welche auch zum Teil ein Video enthalten!

Der Körper der Methode meinGeheimnis() wird auf der Konsole ausgegeben.

Zusammenfassung: Über die Java Methoden

In Java besteht eine Methode aus einzelnen Code-Anweisungen, um einen bestimmten Zweck zu erfüllen. Zum Beispiel sind Methoden wie min() oder max() in Java vordefiniert und werden verwendet, um den minimalen oder maximalen Wert mehrerer Zahlen zu ermitteln.  Ein Entwickler kann seine eigene Methode definieren, um einen bestimmten Zweck zu erfüllen, und diese wird dann als benutzerdefinierte Methode bezeichnet. Dieser Artikel hat einen Einblick in die Grundlagen von Java Methoden (benutzerdefiniert/vordefiniert) sowie deren Demonstration gegeben. Wenn du mehr über Java lernen möchtest, schau dir unser großes Tutorial mit Dutzenden kostenfreien Inhalten an!

Programmieren lernen Banner

Starte deine Karriere als Softwareentwickler

Interaktiv Python, Java und C++ programmieren lernen

Jetzt loslegen


Bislang gibt es keine Kommentare. Markier dein Revier und sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren

Arrow-up